frühlingskokedamas

Am Wochenende hat mich die Lust gepackt den Frühling in die Hütte zu holen!  Im Garten stehen schon die ersten Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen und Krokusse in voller Blüte. Auch die kleinen Narzissen und Perlhyazinthen blinzeln der Sonne entgegen! Das Scharbockskraut bietet schon viele saftige Blätter für den ersten Frühlingssalat an. Sogar winzige Bärlauchblätter habe ich im Garten entdeckt.

 

 

Für ein bisschen Frühling in der Hütte habe ich kleine weiße Perlhyazinthen im Topf gekauft, mit denen ich in kleine einfache Kokedamas machen will.
Ich kaufe mir besonders gerne Frühlings-Zwiebelblumen im Topf, da sie sich als erste Frühlingsboten so hübsch machen und man sie nach dem Verblühen einfach in den Garten Pflanzen kann! Auf diese Weise wurde unser Garten schon um viele Krokusse, Schachbrettblumen, Perlhyazinthen, Mini-Narzissen und Tulpen bereichert.

Für die Moosbälle oder Kokedamas braucht man nur kleine Zwiebelblumen aus dem Topf oder dem Garten, wie Schneeglöcken, Krokusse, Schachbrettblumen oder eben Perlhyazinthen, evtl. etwas zusätzliche Erde, Moos und schwarze Nylonschnur oder dünnen Draht. Das Moos habe ich im Garten gesammelt, so wurde es dort auch gleich ein wenig reduziert 😉 .

 

 

 

Die Blümchen vorsichtig voneinander trennen, sofern sie nicht zu stark miteinander verwurzelt sind, und in einzelne Zwiebeln unterteilen. Dabei rieselt viel Erde heraus, die in einer Schüssel mit wenig Wasser gemischt wird, falls sie sehr trocken ist. Evtl. etwas zusätzliche Blumenerde dazu geben. Für ein Kokedama 1-2 Zwiebeln nehmen und in der Hand mit der feuchten Erde behutsam zu kleinen Bällen formen, sodass die Wurzeln wieder von Erde umgeben sind.

 

 

 

Im nächsten Schritt werden die kleinen Erdbälle in Moos eingepackt, wobei die feuchte und dadurch besser zusammengehaltene Erde dabei sehr hilfreich sein kann, da die Blümchen beim einpacken öfter mal die Hand wechseln müssen. Dann wird der Moosball mit Nylonschnur oder Draht umwickelt. Nicht zu viel, nur dass das Moos gehalten wird. So fällt die Schnur nicht auf.

 

 

 

Zum Schluss die Frühlingskokedamas auf einen Teller oder in eine große Glasvase stellen, sodass der Moosball gut zur Geltung kommt. Wer möchte, kann die Bälle sogar aufhängen, das ist nur umständlicher für’s gießen, da sie dafür abgenommen werden müssen.

 

 

 

Ich habe noch ein paar Petrischalen in die die Pflänzchen samt Verpackung gut hinein passen.
Das Gießen am besten draußen oder in der Küche vornehmen. Den Moosball dafür gründlich mit Wasser übergießen und das überschüssige Wasser abgießen. Das Ganze evtl. auf einem gesonderten Teller vornehmen, da auch ein wenig Erde und Reste aus dem Moos abgespült wird.

 

 

 

Wenn die kleinen Perlen verblüht sind, werden sie ausgepackt und bekommen ein schönes Plätzchen in meinem Garten!

8 Comments

  • Xenia vom berlingarten 20. März 2017 at 17:34

    Liebe Frau Meise,

    sehr hübsch finde ich deine Moosbälle. Ich teile sie gleich mal bei Facebook. Herzliche Grüße, hab eine zauberhafte Gartensaison!

    Xenia

    Reply
    • fraumeise 20. März 2017 at 21:25

      Liebe Xenia,
      oh wie toll, vielen lieben Dank!
      Ich wünsche dir auch eine wundervolle Gartensaison!
      Schöne Grüße nach Berlin!
      Marie

      Reply
  • Hauptstadtgärtnerin 20. März 2017 at 11:29

    Das ist wirklich sehr schön! Leider ist bei uns noch alles ganz grau und noch nicht an Garten zu denken. Auch in unserer Laube ist es noch viel zu kalt, aber die Kokedamas sind ja auch eine hübsche Idee für Wohnung oder Büro…

    Reply
    • fraumeise 20. März 2017 at 13:25

      Ja, auf jeden Fall! Zuhause oder im Büro hat man zumindest mehr davon 🙂
      LG

      Reply
  • Christa Friebe 18. März 2017 at 12:09

    Wunderschön die Perlhyazinthen .Sie kündigen den Frühling an. Ich habe 3 Töpfchen in meinen Balkonkasten gesetzt. Sie sehen so zart aus Im Hintergrund hast du ein schönes Bild hängen . Gefällt mir gut 😊 viel Spaß bei der vielfältigen Arbeit , die noch auf uns wartet. 👒
    liebe Grüße aus Hannover

    Reply
    • fraumeise 18. März 2017 at 21:39

      Danke dir du Liebe! Ich freue mich deinen Garten bald mal wieder zu sehen! Jetzt geht endlich alles wieder langsam los im Garten…
      Schöne Grüße nach Hannover 🙂

      Reply
  • Sandra 15. März 2017 at 8:10

    Wunderschön

    Reply
    • fraumeise 15. März 2017 at 9:38

      Danke dir liebe Sandra!
      Sonnige Grüße aus Hamburg!

      Reply

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Cancel Reply